Donnerstag, 31. Dezember 2015

jahresrückblick 2015 (:

hallo ihr lieben (:
heute kommt mein jahresrückblick für 2015, wo ich mich die ganze zeit schon drauf gefreut habe (:
ich habe letztes jahr auch einen jahresrückblick gemacht und ich persönlich lese solche post unglaublich gerne. wahrscheinlich wird dieser post ein bisschen länger, aber es gibt eine menge die ich euch gerne erzählen möchte (:

eine sache die ich euch jetzt ende des jahres gerne erzählen möchte ist, dass ich dieses jahr ein kleines projekt mit meinem blog gemacht habe. ich habe mir selbst ein sehr hohes ziel gesetzt. ich glaube jeder, der meinen blog regelmäßig verfolgt, weiß das ich sehr oft poste und dieses sehr oft waren 379 post in diesem jahr (: ich habe mir selbst ein ziel gesetzt, dass ich jeden tag dieses jahr blogge und ja ich habe es geschaft. ich bin zwar auch ein bisschen selbst überrascht, dass das echt so gut geklappt hat, aber ich hätte es eben nicht gedacht. ich habe es euch absichtlich nicht erzählt, weil halt immer irgendwas dazwischen kommen kann und ich wollte keine leeren versprechungen machen. ich wollte einfach wirklich ausprobieren ob ich es schaffe oder eben nicht. ich hatte 'damals' so in der 10. klasse noch unglaublich viel freizeit und habe echt fast jeden tag bilder gemacht und zu guten zeiten hatte ich locker bilder 50 posts auf lager. was schon wirklich ziemlich heftig ist. allerdings sieht jetzt die sache ganz anders aus. ich bin mitten in meiner ausbildung, ich habe nicht mehr so viel zeit und ich schaffe es auch manchmal kaum bilder zu machen. ich bin froh wenn ich so 15-20 post auf lager habe/hatte, aber wenn ich dann manchmal 1-2 wochen keine bilder gemacht habe, war das schon ein bisschen knapp manchmal. ich musste eben alles wirklich gut vorbereiten und planen, damit man dann eben kurz vorher keinen stress hat. ich bin froh, dass das alles so gut geklappt hat und ich bin auch stolz auf mich selbst! (: 

jetzt ist natürlich auch die frage wie es mit meinem blog weiter geht. also natürlich geht es weiter, denn ich liebe das bloggen und fotografieren und es mittlerweile wirklich zu meinem hobby geworden. die sache ist nur, ich denke halt nicht, dass ich so viel zeit mehr für das bloggen haben werde. gerade jetzt im winter ist es sehr schwer bilder zu machen, denn wenn ich nachhause komme ist es meistens schon dunkel und da brauche ich auch keine bilder mehr machen. die andere sache ist eben auch, dass ich meine bilder eigentlich immer alleine mache und ehrlich gesagt habe ich keine lust momentan alleine in meinem dorf irgendwo bilder zu machen und da mit stativ zu stehen, wenn einen immer irgendwelche leute ansprechen. ich habe das eine zeit lang gemacht um euch natürlich eine neue location zu bieten aber wenn man jedes mal von irgendwelchen alten männern angesprochen und beobachtet wird, vergeht einem da absolut die lust. ich bin auch eigentlich ein sehr netter mensch, wenn es um ältere leute geht, aber irgendwann musste ich den wirklich schon in das gesicht sagen, dass sie mich doch bitte inruhe lassen sollen. ich weiß nicht ob euch sowas auch schon mal passiert ist, aber ich finde sowas einfach mittlerweile schon als belästigung. es ist ganz klar, dass einen leute mal angucken oder fragen was man denn fotografiert, aber eben nicht wenn die leute dich dann die ganze zeit beobachten und nach deinem namen fragen etc. also ich habe meine bilder in letzter zeit nur noch auf unserem grundstück gemacht, aber da werden die bilder irgendwann ja auch langweilig. was ich immer sehr gut finde ist, wenn man in urlaub fährt und da natürlich ganz viele bilder machen kann, nur habe ich in nächster zeit keine reise geplant. ich würde gerne unglaublich mehr reisen, allerdings habe ich keinen der mitkommen könnte, da meine freunde noch zur schule gehen oder eben nicht einfach ihren urlaub nehmen können wegen ihrer arbeit. leider.
ab februar habe ich meine vorbereitung für meine zwischenprüfung im april. da setze ich mich selbst sehr unter druck und ich habe eben auch so eine prüfungsangst, dass die sache nicht leichter macht. ich weiß nicht genau, wie viel zeit ich dafür zum lernen und alles brauche und ob ich da vielleicht für eine zeit nicht bloggen kann/werde. für mich habe ich jetzt erstmal geplant so weiter zu bloggen wie zuvor und das ich vielleicht irgendwann nur noch alle 2-3 tage blogge. aber das sage ich euch dann alles.

aber jetzt endlich zu meinem jahresrückblick, nur die anderen sachen wollte ich euch einfach gerne erzählen (: ich glaube ende des jahres stellt sich jeder die frage ob das jahr ein gutes jahr oder ein schlechtes jahr war, was einem am besten gefallen hat oder was eben nicht gut gelaufen ist und ehrlich gesagt was das jahr 2015 kein wirklich gutes jahr für mich. es hat sehr schlecht begonnen. ich war selber überhaupt nicht zufrieden mit mir und dazu kamen dann leider auch noch todesfälle in der familie, wo ich vorher nie mit konfroniert wurde. das einen sowas natürlich extrem runter zieht brauche ich keinem sagen, vor allem wenn einem die personen sehr nahe standen. ich hatte ne zeit wo ich mich absolut nicht bei der arbeit konzentrieren konnte, da ich mit meinen gedanken einfach immer wo anders war. probleme zuhause, streit mit freunden, unzufrieden mit sich selbst und und und. wo es dann nochmal richtig bergab gegangen ist war für mich als ich in eine neue abteilung bei der arbeit gekommen bin, wo ich absolut nicht klar kam. ich gehe wirklich gerne zur arbeit und die arbeit ist für mich auch ein super ausgleich, wenn ich zuhause irgendein problem habe. ob ich natürlich gerne zur arbeit gehe hängt ganz klar von den leuten ab und in der abteilung bin ich gar nicht zurecht gekommen mit den leuten und wenn die arbeit sch**** ist und zuhause es eben auch nicht gut ist, sieht man gar nichts mehr positiv. ich war wirklich so fertig, dass ich bei der arbeit geheult habe, weil ich einfach nicht mehr konnte. ich bin ein mensch der zwar nah am wasser gebaut ist, jedoch weine ich eigentlich nicht vor anderen leuten und lasse mir das auch nicht anmerken. aber in manchen momenten kann man seine fassade nicht mehr halten und alles bricht zusammen. ja das war dann eben auch mein absoluter tiefpunkt und ich will euch eben auch wissen lassen, dass in meinem leben sicherlich nicht alles perfekt läuft. ist ja auch so ein klischee, dass fast alle blogge so ein tolles leben haben, also wenn ich nur das gute in meinem leben erzähle sieht natürlich auch alles super aus.

3000

dieser tiefpunkt hat mich aber auch wieder auf die beine gebracht und ich habe mein ding bei der arbeit durchgezogen, ich bin über das wochenende an die ostsee gefahren und habe mir zeit für mich gegönnt und dann sah die welt auch gleich wieder ganz anders aus.

3001

im sommer hatte ich dann auch 3 wochen werksurlaub wo ich mit zwei freundinnen für 5 tage nach hamburg gefahren bin, was wirklich richtig super war und außerdem bin ich ende august 18 geworden, wo ich mich sehr drauf gefreut habe. zwar nicht direkt auf meinem geburtstag aber das ich endlich alleine auto fahren konnte, dass mir mein leben sehr erleichtert hat. gerade so im sommer/herbst habe ich auch gemerkt wie schwer es ist mit freunden in guten kontakt zu bleiben. früher hat man sich jeden tag in der schule gesehen und jetzt geht jeder seinen eigenen weg. irgendwie kam mir die sache als ich noch im 1. lehrjahr war so viel einfacher vor, im gegensatz zu jetzt. ich denke mal das ist normal, aber ich dachte nicht, dass es so schwer wird.

3002

im oktober war ich in london mit einer freundin, wo ich mich sehr drauf gefreut habe und auch das der urlaub überhaupt geklappt habt. dieser urlaub war erst mein zweiter urlaub im ausland. ich bin mit meinen eltern immer nur an die ostsee gefahren und bin eben auch noch nicht in den urlaub geflogen. allerdings steht für mich ganz klar fest, dass ich ganz viel von der welt sehen möchte und ganz viele länder und städte interessieren mich auch sehr.
besonders jetzt ende des jahres hatte ich sehr mit meiner gesundheit zu kämpfen. das habt ihr ja auch ein bisschen mitgekriegt, weil ich euch immer erzählt habe, dass ich 1-2 mal die woche in letzter zeit beim arzt war. krankheiten etc. ist immer so ein thema wo ich nicht weiß ob man sowas ansprechen kann oder ob man es für sich behält. vielleicht werde ich es euch irgendwann mal erzählen, aber momentan möchte ich es nicht. generell finde ich es aber immer ganz gut, solche themen anzusprechen, da man sich da auch super mit anderen leuten austauschen kann.
das jahr hat leider auch mit nicht so schönen dingen geendet, also es waren leider wieder todesfälle. das ist so ein thema bei mir wo ich selbst nicht mit umgehen kann und selbst sehr mit meinen gefühlen zu kämpfen habe. für mich ist es beängstigten und unreal, gerade bei meiner tante die anfang des jahres gestorben ist, fühlt es sich an als wäre sie noch da. ich denke mal ihr versteht was ich meine.

3003

und das war im prinzip für mich mein persönlicher jahresrückblick. es ist ganz klar, dass mein jahr nicht so verlaufen ist wie ich es gerne hätte. was auch daran liegen könnte, dass mein jahr 2014 mein absolutes lieblingsjahr war. das kann man so schnell nicht toppen. aber ich sehe die sache positiv, es kann ja nur noch besser werden und ich bin froh einen guten job, gutes geld, eine tolle familie und gute freunde zu haben (: es könnte wirklich schlimmer sein. ich habe zwar freundschaften verloren, wobei es im nachhinein auch gar kein verlust mehr ist. das jahr hat mich auch sehr verändert, da bin ich ganz ehrlich. alleine von meiner einstellung her. wobei veränderungen ja auch immer gut sind (:
mich persönlich würde es interessieren wie für euch das jahr war und was vielleicht euer highlight 2015 ist? (:
ich habe mehrere kleine highlights, mein tagesausflug nach berlin im april, mein urlaub an der ostsee im mai, die n-joy starshow im mai, mein urlaub in hambug im august, mein 18. geburtstag und meine londonreise im oktober (:

ich wollte mich auch nochmal bedanken für alle die meinen blog sich angucken und auch immer so fleißig kommentieren. ihr glaubt gar nicht wie glücklich mich sowas macht! sowas ist einfach die beste unterstüzung die man haben kann (:

ich wünsche euch einen guten rutsch in das nächste jahr♥

Kommentare:

  1. Sehr toller Post!*-* Ich liebe diese Art von Posts*o*
    Mein Jahr 2015 war eigentlich recht positiv, mein Highlight war der Sommerurlaub in Kroatien, da ich davor noch nie dort war und Berlin, weil ich noch nie in einer so großen Stadt war und Berlin echt traumhaft ist*-* Und der Urlaub an der Ostsee:)

    Ich wünsche dir einen guten Rutsch ins neue Jahr!:*
    http://rosy-things.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das hört sich doch schön an (: dankeschön♥

      Löschen
  2. so ein schöner post. ich wünsche dir ein absolut fabelhaftes 2016!
    www.thefashionfraction.com

    AntwortenLöschen
  3. Lara, echt ein toller und emotionaler Post, wo einen das ein oder andere Tränchichen fließt! Mein Beileid, für die Todesfälle!:(
    Ich kenne das Problem, dass Leute einen anschauen warum man so viele Bilder macht, mach dir da nichts raus, liebes! Vielleicht sind sie ja nur neidisch, dass du so ein wunderschönes Hobby hast!<3

    Mein Jahr 2015 hatte positive und schlechte Fassaden, dass Jahr startete in einem sehr gut, aber irgendwie auch nicht, ich feierte letztes Silvester bei einer guten Freundin, kurz danach stritt ich mich mit meinem Ex Freund (mehr gesagt erste Liebe, haha), es waren knappe 3 Monate wo es mir wegen ihm so schlecht ging, er mich nur von hinten nach vorne verarschte, eine sehr schlechte, aber lehrsame Zeit! Kurz nach meiner Konfirmation Ende April ging es auch wieder berghoch, Mitte Mai würden mein Ex Freund und ich beste Freunde (was eindeutig besser ist und was mir bis heute immer noch sind & es ist echt viel schöner einen besten Freund zu haben der einem immer beisteht), Ende Mai das NDR Konzert in Hannover mit meinem Papa, was echt sehr toll war, Ende Juli/Anfang August eine Freizeit nach Schweden von der St. Michalis Kirche in Hildesheim, wo ich meinen 1.richtigen Freund kennenlernen dürfte. Ab Oktober ein kleines Tief, mein damaliger Freund und ich trennten uns nach knapp 2 1/2 Monaten (lange, aber nicht tolle Geschichte), ab den Herbstferien ging es wieder bergauf, der Türkei Urlaub in Belek mit meiner Mama, der echt unersetzbar war und die letzten 2 Monate des Jahres waren eindeutig die besten, ich fing an richtig Sport zu treiben, zusätzlich zum Tanzen und mein bester Freund und ich verstanden uns besser den je!

    Ich wünsche dir vom ganzen Herzen, einen guten Rutsch ins neue Jahr, Marie!:)

    http://always-beautiful-xx.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielen dank marie! ja diese probleme kenne ich leider auch, aber wenn ich das alles noch aufgeschrieben hätte, wäre der post noch länger geworden :D ♥

      Löschen
  4. hört sich nach einem tollen Jahr an!
    Jedden Tag ein Post, das ist echt jede Menge arbeit! Respekt! Wenn du sagst, du machst deine Fotos allein, heißt das, dass du immer mit Selbstauslöser arbeitest?
    Ich wünsche dir einen guten Rutsch!
    xo,
    Louisa

    www.theurbanslang.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dankeschön (: ja mit stativ und fernauslöser (:

      Löschen
  5. schöner post! :) 2015 war auch nicht unbedingt mein jahr, 2014 lief für mich insgesamt besser, aber da kann man nur hoffen, dass es 2016 wieder besser wird :)
    einen guten rutsch wünsche ich dir ♥
    liebe grüße, gabi :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dankeschön (: ja ich bin auch in der hoffnung das 2016 wieder ein bisschen besser wird ♥

      Löschen
  6. Wow, toller Jahresrückblick !
    & klasse wie du es geschafft hast so viel zu bloggen !
    Einen guten Rutsch wünsche ich dir !

    AntwortenLöschen
  7. Wow, sehr schöne Bilder. Ich bleibe sehr gerne als Leserin. Was Fotografie anbelangt, da hast du wirklich Talent
    Kiss, cleo
    www.creativschreiben.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  8. Das ist ja ein wirklich langer Post:)
    Ich habe wenn es gut läuft so 1-2 Posts auf lager:-D Da kann ich von deinem Vorrat nur träumen:-)
    In diesem Jahr werde ich wahrscheinlich auch mal keine Zeit haben zum bloggen also ich kann dich wirklich verstehen. Da ich dieses Jahr, oh nein schon nur noch ein paar Monate, dann beginnt hoffentlich meine Ausbildung, einen Ausbildungsplatz ist auch noch nicht gefunden, also ich bin wirklich neugierig wo ich in 366Tagen stehe.
    Dann hoffe ich wirklich für dich das dieses Jahr besser wird, aber ich muss dir wirklich recht geben, man sieht auf Blogs doch immer nur Gutes, wenn dann mal was schlimmes passiert, dann schreibt man da auch ungern drüber. Z.B geht es meiner Mutter Gesundheitlich nicht so gut und ich bin schon seid fast 1 1/2 Jahren mit meinen vorherigen Besten Freunden zerstritten was mich wirklich immer noch runter zieht. Jedoch sind dies keine Themen dich ich mit in meine Post einbauen würde.
    Ich bin dieses Jahr nicht so richtig persönlich mit dem Tod konfrontiert worden, jedoch ist leider der Opa von meinem Freund verstorben und da war ich natürlich für ihn da, dieses ganze hat mich dann so sehr an meinen Großvater errinert der von schon 5Jahren verstorben ist und das hat mir alles so Angst gemacht da meine geliebte Oma schon recht alt ist. Irgendwie muss man einfach einen Weg finden mit so einem Thema klar zu kommen, ich kann mir gut vorstellen das es für einige besser wird wenn man darüber schreibt, aber ich glaube nicht das das ein Weg für mich wäre.
    Mein persönliches Highlight war wirklich die Silvester Feier ins neue Jahr, ja das ist ja noch nicht sehr lange her, aber es war einfach nur grandios:-)
    Gar nicht langer Kommentar oder?!:-D
    liebe Grüße Lea♥

    http://xxleasworldxx.blogspot.de/

    AntwortenLöschen